Wurzeln meines Erfolges

Hypnose - das wichtigste Werkzeug meiner Arbeit

Baum am Strand

Ich habe in den letzen Jahren viel erlebt in Ausbildungen, Weiterbildungen und den praktischen Erfahrungen bei der Arbeit mit meinen Klienten. Mit der Hypnose begann damals alles. Nach der therapeutischen Hypnose-Ausbildung in Darmstadt startete ich direkt im Anschluss, durch stundenweiser Anmietung eines Praxisraumes in Saarlouis, meine Arbeit mit Klienten.

 

Dass ich für Hypnose scheinbar ein Talent hatte und sehr gut hypnotisieren konnte, wusste ich bereits aus dem Feedback des Ausbilders und anderer Teilnehmer. Jetzt ging es aber darum, dem Anspruch zahlender Klienten, mit deren unterschiedlichsten Themen, gerecht zu werden. Das war dann für mich schon eine ganz andere Hausnummer.

 

Zu Beginn setzte ich im Ablauf alles so um, wie ich es in der Ausbildung gelernt habe. Raucherentwöhnung, Gewichtsreduktion und Entspannungsthemen mit Hypnose standen meist auf dem "Wunschzettel" meiner Klienten. Alles gelang auch sehr gut, die Menschen waren zufrieden, aber es war in der Ausprägung und Ablauf nicht so richtig meine Vorgehensweise. Mir war es persönlich viel zu statisch und unflexibel. Ich arbeite nicht gerne nach einem sturen Schema und einfach Skripte ablesen oder mit bunten aufgemotzten Formularen arbeiten, wollte ich auch nicht.

Also wandelte ich meine Arbeitsweise und Abläufe bereits nach kurzer Zeit in der Weise um, dass ich mich selbst darin wiederfinden konnte. Plötzlich kamen zu den üblichen bekannten Anfragen auch andere Themenwünsche. Vor allem stieg die Weiterempfehlungsrate drastisch. Viele Klienten brachten andere Bekannte bzw. Freunde mit mir in Kontakt, die ähnliche Themen, wie sie selbst aufwiesen.

 

Nach dieser für mich ersten Konsolidierung, ging die Ausbildung in die nächste Etappe. Ich beschäftigte mich mehr und mehr mit energetischen Heilanwendungen. Ich besuchte viele Ausbildungen und Fortbildungen und war einfach nur fasziniert, was ich damit bei Menschen erreichen konnte. Ich entschloss mich diese Form zusätzlich zur Hypnose anzubieten. Zuerst wieder stur, wie ich es gelernt wurde, aber bereits in kürzester Zeit wieder so, wie ich es selbst für mich als "richtig" verspürte. Der Erfolg blieb nicht aus. Mehr und mehr Menschen wollten plötzlich diese intensive Arbeit erfahren. Es war für mich toll anzusehen, was ich erreichte, obwohl die Medizin den "Fall" bereits "abgehakt" hatte oder als gegeben hinnahm. Auch hier nahmen die Termine durch die Mundpropaganda zu.

 

Dann kam die zweite Konsolidierung. Ich verlegte meine Räumlichkeiten zu einer Freundin in deren Praxis nach Heusweiler, die sie mir samstags zur Verfügung stellte. Glücklich über die neuen Möglichkeiten und die neuen Freiräume, setzte ich meine Arbeit mit stetig wachsenden Terminanfragen fort.

 

Gleichzeitig stand die nächste Ausbildung vor der Tür. Es war die NLP-Ausbildung in Kombination mit wingwave®. Eine wirklich sehr gute Ausbildung, deren Lohn, neben den verschiedenen Tools zur Lösung von Blockaden, ein für mich wachsendes Bewusstsein zur Sprache war. Ich hatte mehr und mehr das Gefühl dafür erlangt, den Menschen individuell auch sprachlich dort abzuholen wo er sich gerade befindet und ihn dort hinzubegleiten, was er als Ziel für sich gewählt hatte.

 

Bei der dritten Konsolidierung beschloss ich nun die Methoden nicht mehr nur einzeln anzubieten, sondern in ausgewählten Anwendungen zu kombinieren, um in einzelnen Sitzungen die gesamte Essenz aus allen Methoden, den Klienten anbieten zu können. Auch hier mit bahnbrechendem Erfolg.

 

In meine Arbeit flossen von nun an alle Ausbildungen und Kenntnisse ein. Hypnose, Mental-Coaching und energetische Anwendungen. Meine Anwendungsmöglichkeiten wurden immer vielfältiger. Genauso wie die Terminanfragen meiner Klienten. Dadurch wurde leider die Wartezeit für meine Klienten ebenfalls länger. Es tat der Sache aber keinen Abbruch - ganz im Gegenteil ! Der Erfolg hat sich sogar über die Grenzen des Saarlandes herumgesprochen, so dass bereits nicht nur Menschen aus dem angrenzenden Bundesland Rheinland Pfalz den Weg zu mir fanden, sondern auch aus Nordrhein Westfalen, Hessen und Baden Württemberg. Sogar aus andern Ländern wie Luxemburg, Frankreich und sogar der Schweiz kamen Menschen. Auch einmal längere  Wartezeiten werden von meinen Klienten in Kauf genommen und die Termintreue ist überragend.

 

In 2016 wechselte ich wieder meine Praxisraume. Dieses Mal aber in meine eigene Praxis mitten Im Zentrum meiner Heimatstadt Saarlouis. Große helle Räume, die ich so einrichten konnte, wie ich es wollte. Ein neuer Hafen für mich und meine Arbeit, der mir noch eine weitaus größere Flexibilität schenkte, da ich nicht weit entfernt von der Praxis wohne.

 

Mittlerweile habe ich durch die vielen gemachten Erfahrungen, aus unterschiedlichsten Sitzungen mit Klienten und deren Themen, eine ganz eigne Methode entwickelt. Die 360°- Hypnose. In diese besondere Form der Hypnose fließt alles ein was nötig ist, um den Klienten an sein Ziel zu bringen. Seien es Anteile aus dem Mental-Coaching wie NLP, wingwave® oder Yager-Code oder einer der vielen energetischen Anwendungen. In dieser besonderen Methode betrachte ich zu Beginn erst einmal den Kunden sozusagen rundum. Diese 360°-Betrachtung mit allen Einflüssen, Gefühlen, Erlebnissen, Ausrichtungen und Glaubenssätzen ist für mich der wahre Schatz meiner Arbeit. Ich fühle mich mit meiner eigenen Methode in der Lage, jeden Klienten in einer Sitzung dort abzuholen, wo er sich gerade befindet und punktgenau und zielgerichtet mit ihm an seinem Thema zu arbeiten.

 

Die kürzlich durchgeführten Weiterbildungen mit dem Yager-Code und Hypnose am deutschen Institut für klinische Hypnose bestägtigten mir wieder eindrucksvoll, wo meine Wurzeln sind. Nämlich in der Hypnose, diesem wunderschönen und einzigartigen Werkzeug, das es bei professioneller Anwendung ermöglicht, präzise wie mit einem Skalpell zu arbeiten. Dieses Werkzeug in Kombination mit den vielen Tools aus dem mentalen oder energetischen Bereich ist für mich unschlagbar in der Effizienz.

 

Das ist nicht nur eine neue Konsolidierung - das ist mein Weg !

 

Es gilt aber auch dankbar zu sein. Machbar war und ist mein Weg nur mit meiner sehr verständnisvollen Frau und Famile, die mich zu jedem Zeitpunkt unterstützt. Da die gemeinsame Zeit mittlerweile oft Mangelware ist, genieße ich umsomehr die Zeit, die ich mit ihr gemeinsam verbringen kann.

 

Für das  Wort "Freund"gibt es für mich keine Steigerung, da eine Freundschaft für mich einen der höchsten Werte darstellt. Ich möchte ich mich daher genau bei diesen Freunden, denen ich bedingungslos vertraue und auf die ich immer zählen kann, für ihre Begleitung bedanken. Schön ist bei diesen wenigen Menschen, dass selbst Entfernung oder weinig Zeit keinen Zweifel füreinander da zu sein aufkommen lässt.

 

Ich freue mich auf ein spannendes Jahr 2018

 

Christian Schmidt